Erster Sommer

Einen Sommer lang hat sich der Rainmaker nun erfolgreich um unsere Balkonpflanzen gekümmert. Dabei wurden sowohl die 6 Balkonkästen mit den Schmuckpflanzen: Kapuzinerkresse, Petunien und Gräsern, als auch unsere Nutzpflanzen: Kapuzinerkresse, die Tomaten, Gurken, Paprika und Radieschen in den Töpfen im Regal automatisch bewässert. Es mussten keine Gießkannen mehr geschleppt und regelmäßig an das Wässern gedacht werden.

Durch das gezielte Wässern, nur wenn es notwendig war, verringerte sich auch die Gießmenge im Vergleich zu den Vorjahren deutlich und Staunässe zu Gunsten der Pflanzen konnte vermieden werden. So hatten wir zu Anfang des Projekts mit einem Wasservolumen von ca. 80-100l/Woche im Hochsommer gerechnet. Der Tank wurde entsprechend dimensioniert, dass er für 1-2 Woche ohne Nachfüllen reicht. In diesem Sommer haben wir gelernt: Mit diesem Füllvolumen reicht der Tank durchaus auch für 4 Wochen Wässerung; was die ganze Sache für einen Urlaub nochmals vereinfacht.

Jetzt haben wir unseren Balkon für den Winter fertig gemacht. Dies bedeutet: Pflanzen abräumen, Möbel einölen und ins Winterlager schaffen. Seit diesem Jahr aber eben auch den Rainmaker winterfest machen. Dafür wurde der Tank entleert und auch sämtliche Schläuche mit Luft durchgepustet und getrocknet. Wasser in den Schläuchen oder im Tank kann bei Frost zu Schäden führen. Um die Ventilauslässe und die Feuchtigkeitssensoren vor Wind und Wetter zu schützen haben wir sie in Jutestoff eingewickelt.

Denkt daran auch eure Bewässerungsanlage vor Frost zu schützen und entleert die Schläuche frühzeitig. Im Winter muss dann weiterhin per Hand gegossen werden (siehe den Tipp vom 15.11.2020).

In diesem Sinne, bis zum nächsten Jahr!

_____________________
22.11.2020

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare werden vor der Veröffentlichung erst noch manuell freigegeben.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4  +  6  =  

Verwaltung aktiver Kommentarbenachrichtigungen.