Verkabelung

Das Kabel, das zur Messung der Wasserstände an den Bewässerungsmodulen sowie zur Stromversorgung verwendet wird, ist ein 6 adriges Kabel und kann über Mini-DIN Steckverbinder an das Mainboard angeschlossen werden. Je nach Position des Bewässerungsmoduls wurde die Länge des Kabels angepasst.

Diese Kabel enden jeweils in den Bewässerungsboxen und steuern das Ventil, prüfen den Wasserstand im Untersetzer oder die Bodenfeuchtigkeit im Balkonkasten. Zur Wasserstandserkennung im Untersetzter werden lediglich zwei Kabel in den Untersetzer herausgeführt. Bei elektrischer Verbindung beider Kabel, durch das Wasser, ist der Untersetzter ausreichend gefüllt.

Als Schläuche wurden transparente PVC-Schläuche mit einem Innendurchmesser von 6mm aus dem Aquaristikbedarf gewählt. Diese sind aus guter Kompromiss zwischen der Maximalkapazität der Pumpe und dem Wasserdruck an der Pflanze. Dieser Schlauch ist anders als die Kabel ein durchgehender Schlauch, der an den entsprechenden Stellen über T-Stücke abgezweigt wird.

Aus den Bewässerungsmodulen der Balkonkästen führt ein 5mm PVC-Schlauch mit einem Innendurchmesser von 5mm. Der dünnere Schlauch ermöglicht einen geringfügig höheren Druck im Balkonkasten um das Wasser nochmals über die gesamte Länge des Kastens zu verteilen. Über kleinere T-Stücke, die den Schlauch im Balkonkasten teilen, wird ein zielgerichteter Wasserauslass direkt an der Pflanze ermöglicht. Versuche zeigten, dass lediglich Löcher in den Schläuchen zu einer ungleichmäßigen Wasserverteilung im Balkonkasten führten. Am Beginn des Schlauches war der Wasserdruck noch zu hoch, sodass das Wasser über das Loch „hinwegflog“ und mittig des Schlauchs floss das gesamte Wasser aus einigen Löchern, sodass am Ende des Balkonkastens kein Wasser mehr ankam.

Sowohl der Hauptschlauch, als auch sämtliche Versorgungs- und Sensorkabel können in einem 15mm x 30mm großen Kabelkanal verlegt werden, sodass das gesamte System nahezu unsichtbar auf dem Balkon installiert ist.

Das Installieren aller Einzelteile erwies sich auch als überraschend problemlos. Die Kabelkanäle wurden an der Balkonbrüstung angebracht und die Kabel und der Schlauch hineingelegt. Auch an unserem Gemüseregal konnten die Kanäle einfach befestigt werden.

Im nächsten Beitrag gehen wir genauer auf unseren gebauten Wassertank ein. Bis dann!
_____________________
28.03.2020

Weitere Artikel zu dem Thema:


Konzept

Am Anfang eines so großen Projekts muss ein grober Plan stehen. Unser Wunsch war es 6 Balkonkästen 5 Pflanzuntersetzer 2 separate Kübel automatisch und separat…

Provisorischer Tank

Durch die Corona-Situation mussten wir leider vorerst auf passende Baumaterialien für den Wassertank verzichten. Es konnten keine passenden Bretter zugeschnitten werden. Für erste Bewässerungsversuche und…

Mainboard

Alle Steuerungskomponenten sollten möglichst platzsparend in einer handlichen Box auf dem Balkon verstaut werden. Dazu war es am sinnvollsten eine Platine mit SMD-Bauteilen für die…

Rückblick

Rückblickend ist aus dem kleinen Projekt „Wir bauen uns eine automatische Balkonbewässerung“ ein Riesenprojekt geworden. Nichtsdestotrotz funktioniert unser erster Prototyp bisher einwandfrei. Die Pflanzen werden…


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare werden vor der Veröffentlichung erst noch manuell freigegeben.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

18  −    =  8

Verwaltung aktiver Kommentarbenachrichtigungen.