Hitzeperioden, Trockenstress, Wassermangel…
Die Sommermonate werden für die Pflanzen eine immer größere Herausforderung. Das gleiche gilt für die Besitzer: Zweimal täglich gießen, Unmengen an Wasserkannen schleppen und wenn mans einmal vergessen hat sind die Pflanzen hinüber. Fährt man in den Urlaub oder ist man bloß einmal übers Wochenende weg, muss man dem netten Nachbarn diese Arbeit übertragen.
Für Gartenbesitzer gibt es eine große Auswahl an Bewässerungsmethoden. Aber was machen Balkongärtner?
Ein Adapter vom Wasserhahn auf den Standard-Gardena-Gartenschlauchanschluss hilft schon einmal, dass man für die Wässerung einen Gartenschlauch nutzen kann (siehe unseren Blogeintrag vom 23. August 2018) statt ständig mit der 2l-Gießkanne hin und her zu laufen. Trotzdem muss teilweise zweimal täglich gewässert werden.

Greendroid hat dafür eine bessere Lösung: Den Rainmaker

Ein vollautomatisches Bewässerungssystem, das ohne direkten Wasserhahnanschluss funktioniert und sich ideal auf die Bedürfnisse jeder einzelnen Pflanze anpassen lässt. Durch die Nutzung eines geringen Schlauch- und Kabelquerschnitts lässt sich die gesamte Anlage nahezu unsichtbar auf dem Balkon installieren.
Durch eine integrierte Echtzeituhr kann die Bewässerung individuell konfiguriert werden. Sensortechnik hilft beim Einschätzen ob eine Pflanze Wasser benötigt und anschließend beim Dosieren der Wassermenge. Die angeschlossene SD-Karte speichert Laufzeitinformationen (z.B. den Temperatur- und Bodenfeuchtigkeitsverlauf). Alle Steuerungsparameter werden über eine Datei auf der SD-Karte eingelesen. Ein Display zeigt parallel Uhrzeit, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Lichtintensität und die Bodenfeuchtigkeit jeder einzelnen Pflanze an.
Ein angeschlossener 140l-Tank mit integrierter Pumpe reduziert das Wasserschleppen. Muss der Tank nachgefüllt werden oder muss dem Besitzer eine andere wichtige Nachricht zugestellt werden, erhält er eine E-Mail Nachricht. Der Gartenschlauch muss nun nur noch circa einmal die Woche dazu genutzt werden den Tank wieder aufzufüllen.
Nun steht der erste Prototyp, der dieses Jahr die Verantwortung für unseren Balkon übernimmt.

Rückblick

Rückblick

Rückblickend ist aus dem kleinen Projekt „Wir bauen uns eine automatische Balkonbewässerung“ ein Riesenprojekt geworden. Nichtsdestotrotz funktioniert unser erster Prototyp bisher einwandfrei. Die Pflanzen werden nach Bedarf gewässert und auch … weiterlesen

Wassertank

Vorschaubild Rainmaker

Nachdem man sich nun wieder Holzbretter im Baumarkt zuschneiden lassen kann, fingen auch wir mit dem Bau unseres Rainmaker-Wassertanks an. Dafür nutzten wir fünf Multiplex-Spanplatten mit einer Dicke von jeweils … weiterlesen

Provisorischer Tank

Provisorischer Tank

Durch die Corona-Situation mussten wir leider vorerst auf passende Baumaterialien für den Wassertank verzichten. Es konnten keine passenden Bretter zugeschnitten werden. Für erste Bewässerungsversuche und zum Testen des Gesamtsystems auf … weiterlesen

Verkabelung

Balkonkasten Modul installiert

Das Kabel, das zur Messung der Wasserstände an den Bewässerungsmodulen sowie zur Stromversorgung verwendet wird, ist ein 6 adriges Kabel und kann über Mini-DIN Steckverbinder an das Mainboard angeschlossen werden. … weiterlesen

Programmierung

sloeber Arduino IDE

Damit die ganze Elektronik auch so funktioniert wie erwartet, muss der Arduino, als Kopf des Ganzen, passend programmiert werden. Dafür wurde die Sloeber Arduino IDE in der Programmiersprache C genutzt. … weiterlesen

Module

Untersetzer-Box

Insbesondere für das Mainboard (die bestückte Platine), aber auch für die Ventile und die Sensorik an den Pflanzen sind Boxen vorgesehen. Sie sollen zum einen für Stabilität und Robustheit vor … weiterlesen

Mainboard

Bestückte Platine

Alle Steuerungskomponenten sollten möglichst platzsparend in einer handlichen Box auf dem Balkon verstaut werden. Dazu war es am sinnvollsten eine Platine mit SMD-Bauteilen für die Steuerung anzufertigen. Das Platinen-Layout wurde … weiterlesen

Konzept

Balkon

Am Anfang eines so großen Projekts muss ein grober Plan stehen. Unser Wunsch war es 6 Balkonkästen 5 Pflanzuntersetzer 2 separate Kübel automatisch und separat bewässern zu können, damit unser … weiterlesen