15. April im Gemüsevorgarten

Winterwunderland und Schneepause auf MajorCottage

Eine zarte Zuckerhaube

Im Frühjahr, wenn die Geduld eines Gärtners so richtig auf die Probe gestellt wird, wirkt eine zarte Schneehaube oder gefrorene Pflanzenstrukturen beinahe entschädigend.
Eine dicke Schneeschicht, die dich morgens überrascht, wo doch den Tag vorher noch trübes Wetter war, ist dagegen eine Wohltat und drängt die Ungeduld wieder in ihren Winterschlaf. Der Tatendrang ist ebenso unter der Schneedecke begraben, wie die kleinen Samen der frühen Möhren.

Was war das für ein schöner Tag! Erfreust du dich auch so an einer schneeüberzogenen Landschaft?

Schneepause

Bei Schnee ist im Garten nun wirklich nichts anzufangen. Man kann bloß mit einer heißen Tasse Tee durch den Garten stapfen und die Stille genießen. Die Ruhe, die der Wintergarten ausstrahlt ist so wunderbar entschleunigend und lässt mich für einen Moment Inne halten.
Abends den Kamin anfeuern und eingemummelt in eine Decke und dem Blick in den Garten den knisternden Geräuschen lauschen. Genau in diesen Momenten, bei völliger Entspannung, fallen einem doch die schönsten Ideen für den eigenen Garten ein.

 Morgen geht’s weiter: Frühlingserwachen!

____________________________
08.12.2022, Janina Haupt

Weitere Artikel zu dem Thema:



Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare werden vor der Veröffentlichung erst noch manuell freigegeben.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verwaltung aktiver Kommentarbenachrichtigungen.