Endspurt

Um die neue Terrasse optisch einzurahmen und einen gewissen Blickschutz zu bieten wird diese mit einer passenden Buchenhecke umpflanzt. Sobald die Blätter der neuen Buchenpflanzen braun werden, ist der ideale Zeitpunkt gekommen um sie an ihren neuen Platz einzupflanzen. Etwa 3 Pflanzen pro laufenden Meter wurden um die neue Terrassenfläche eingesetzt (Wie dies geschah, könnt ihr hier nachlesen). Außerdem wurden, als Übergang zwischen den Platten und dem Beet, Natursteinfindlinge eingesetzt. Sie geben einen schönen Abschluss für beide Bereiche.

Die wassergebundene Wegedecke wurde um die Feuerstelle herum verteilt. Sie passt sich sehr leicht jeder beliebigen Form an und ist nach dem Verdichten sofort betretbar.

Auch das Hochbeet ist nahezu fertig. Mit einer Höhe von etwa 35cm gliedert sie den Garten zusätzlich in der Höhe und bringt Spannung in der Höhenstaffelung. Hier fehlt nur noch etwas Fugenmaterial und Substrat, dann kann im Frühjahr mit der Pflanzung begonnen werden.

An den Stellen, an denen vorher Rasen war und die nun zu Beetfläche wird, wurden die Bereiche mit Pappkarton abgedeckt, um bereits im Vorfeld den Unkrautaufwuchs einzudämmen. Rasen, der nicht mit entfernt wurde, stirbt so ab und muss nur noch sehr eingeschränkt im Frühjahr entfernt werden.

Zur Pflanzzeit im Frühjahr hören wir uns wieder.

____________________________
29.12.2019

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare werden vor der Veröffentlichung erst noch manuell freigegeben.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwaltung aktiver Kommentarbenachrichtigungen.