Im Juni heißt es: Sommerzeit ist Gartenzeit.

Altbekannte Blüher lassen sich wieder blicken und neue Schönheiten schleichen sich in den Garten. Ein Junigarten stillt alle Gelüste nach Blütenreichtum, Farbenpracht und Dufthighlights. Gemüseblüten und kleine Fruchtansätze schüren die Freude auf eine eigene Ernte.

In einem Junigarten können Sie ankommen, die Seele baumeln lassen und von den kommenden Wochen im Sommergarten träumen.


← Mai

Gartenkalender

Juli →


Balkongemüse auf dem Vormarsch

Hey ihr Lieben, Erinnert ihr euch noch an die winzig-kleinen Sprösslinge auf meiner Fensterbank? Sie sind ein bisschen gewachsen… Nach dem Umpflanzen in größere Töpfe waren die Tomaten nicht mehr aufzuhalten! Auch die Paprikas, die ja zunächst ein paar Startschwierigkeiten hatten, fangen nun an zu blühen! Von unseren Gurken habe…

DIY Tontöpfe

Hallo ihr Lieben, geht es euch auch so, dass sich mit der Zeit immer mehr Kram im Keller oder dem Gartenschuppen ansammelt? Zumindest für ein paar alte Tontöpfe habe ich heute für Euch ein paar Vorschläge, wie ihr diese wieder schick machen könnt. Der Frühling steht vor der Tür, ebenso…

Papaveraceae

Hallo ihr Lieben, Klatschmohn, Orientalischer Mohn, Spanischer Mohn, Türkischer Mohn, Mohnblume und viele mehr. Wer von Euch kennt die wunderschöne, im Früh- und Hochsommer, blühende Familie der Mohnpflanzen (Papaveraceae)? Überwiegend ist der wilde rote Mohn bekannt: Papaver rhoes. Aktuell übersäht er viele Wildblumenwiesen oder blüht an Straßenrändern. Seine leuchtenden Blütenblätter…

Phänologischer Kalender

Hallo ihr Lieben, und Willkommen in den Zwanzigern! Seit dem 22.12. ist ganz offiziell Winter, beginnend mit der Wintersonnenwende. Laut den Meteorologen war der Winteranfang jedoch bereits am 01.12. Erinnert ihr Euch an den Zeitpunkt, als die Eichenblätter von den Zweigen fielen? Das war laut dem phänologischen Kalender der Beginn…