Wunder der Natur

Ist es nicht immer wieder faszinierend wie aus einem winzig-kleinen Samen eine kräftige Pflanze entstehen kann? Und ist es nicht noch verrückter, dass dafür nicht mehr als ein bisschen Wasser und Sonnenlicht notwendig ist?

Ich bin hellauf begeistert von diesem Phänomen und freue mich über jeden kleinen Sprössling der sich aus der Erde traut. Habt ihr auch Samen angepflanzt und wartet gespannt auf das erste kleine Grün?

Auch, wenn es in den letzten Wochen noch bitter kalt war, hat die Sonne gute Dienste geleistet. Unsere Tomaten haben sich prächtig entwickelt und warten darauf in größere Töpfe gesetzt zu werden. Auch bei den Paprikas tut sich etwas. Die haben sich aber auch ganz schön Zeit gelassen!
Die kleinen Erdbeerpflanzen tummeln sich wie ein kleiner Haufen Kinder im Sandkasten. Ich müsste die eigentlich auch mal auseinanderpflanzen…

Ein ebenso großes Wunder, wie die kleinen Samen, vollbringen Yukka-Palmen. Ein stück Stamm richtig-herum in etwas Erde gedrückt und nach ein paar Wochen bekommt er neue Seitentriebe. Auch hier war nicht mehr nötig als das gelegentliche Gießen und ein helles Plätzchen.
Wenn ihr euch in etwas Geduld üben wollt, ist so eine selbst gezogene Palme ein wunderbares Geschenk. Es muss nicht immer die große gekaufte ausgewachsene Pflanze sein, wenn man dem Beschenkten die Freude machen kann, dass er der Pflanze beim Wachsen buchstäblich zugucken kann.

____________________________
04.04.2018, Janina Wagner

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare werden vor der Veröffentlichung erst noch manuell freigegeben.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.