Rosarote Pflanzenkombination

Mit dieser rosaroten Pflanzenkombination durchs Jahr.
5 Pflanzen, die hervorragend zusammenpassen und unsere rosaroten Gartenherzen höher schlagen lassen.

5 Pflanzen für einen rosaroten Garten

Du liebst Rosa, Rot und alle Schattierungen dazwischen und möchtest diese Farben effektvoll in deinen Garten integrieren? Mit diesen 5 Pflanzen für eine rosarote Pflanzenkombination klappt es auf jeden Fall!

Rosarote Pflanzenkombination

Als Hauptkünstler eignet sich ein rotlaubiges Gehölz. Es sollte nicht zu groß werden und mehrere Stämme ausgebildet haben. Beispielsweise ein Acer palmatum (Ahorn) wirkt besonders malerisch. Unterpflanzt wird es mit einer ebenfalls rotlaubigen Staude. Ich habe die Heuchera (Purpurglöckchen) ausgewählt. Sie ist auch im Winter grün (beziehungsweise rot) und zieht das Farbkonzept ganzjährig durch. Das dunkle Laub der Heuchera formt einen kontrastreichen Hintergrund für rosa blühende Frühlingsgeophyten. Tulpen, Krokusse und sogar Narzissen sind inzwischen in den schönsten rosa Farben erhältlich. So schenkt dir der Garten bereits ab März zarte Liebesgefühle.

Rosarote Pflanzenkombination im Sommer

Ab dem Frühsommer nehmen Stauden den Platz der Geophyten ein und erzählen die rosarote Gartengeschichte weiter. Mir gefallen hier besonders Lupinien (Lupinus). Ihre anmutigen, straff aufrechten, architektonischen und überaus üppigen Blütenstände stehen dem roten Blätterdach des Ahorns in Nichts nach. Sie ziehen alle Blicke auf sich und erinnern an unsere jungen Tage in Omas Garten. Auch das charakteristische Laub trägt seinen Anteil in dieser rosaroten Pflanzenkombination. Das saftige Grün steht im Kontrast zum roten Laub der übrigen Pflanzen; mit seiner Form jedoch spiegelt es die geschlitzten Blätter des Schlitzahorns wieder.

Rosarote Pflanzenkombination im Jahresverlauf

Sieh, wie sich die Pflanzenkombination im Jahresverlauf ändert, aber stets ihrem Farbmotto treu bleibt. Ganzjährig sind rote oder rosane Farbaspekte sichtbar. Sie harmonieren und variieren durch die Jahreszeiten und zieren stets das Beet.

Grüne Grüße!

____________________________
28.05.2023, Janina Haupt

Teile diese Seite

Weitere Artikel zu dem Thema:



Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare werden vor der Veröffentlichung erst noch manuell freigegeben.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  +  80  =  84

Verwaltung aktiver Kommentarbenachrichtigungen.