Frühherbstliche Pflanzenkombination

Bistorta, Miscanthus und Rudbeckia: Eine frühherbstliche Pflanzenkombination mit Aspektreichtum und Kombinationspotential

Wenn mir von einer Sekunde auf die nächste klar wird, dass der Sommer zu Ende ist, kribbelt es leicht in meinem Herzen. Der Herbst ist da! Meine absolute Lieblingsjahreszeit. Endlich tauchen sich die Beete in Farbtöne, die einem Sonnenuntergang gleichen. Das ist die Zeit für eine frühherbstliche Pflanzenkombination!

Sehnsüchtig, den Sommer noch nicht gehen lassen zu wollen, suchen wir nach jeder Blüte in den Beeten und müssen akzeptieren, dass der Blütenrausch und die sommerliche Üppigkeit vorbei ist, oder?!

Nein! Denn jetzt trumpfen noch so einige Schönheiten auf, so wie diese frühherbstliche Pflanzenkombination aus Bistorta, Miscanthus und Rudbeckia.

Frühherbstliche Pflanzenkombination

Bereits im August beginnt das Schauspiel aus Bistorta, Miscanthus und Rudbeckia. Sie leiten sachte vom Sommer in den Herbst über und präsentieren farbintensive Formvarianten. Im vollen Bewustsein, dass der Sommer vorbei ist bescheren sie uns mit einer Fülle, die den Abschied erleichtert und Freude auf die nächsten Monate macht.
Bistorta amplexicaulis, der Kerzenknöterich, reckt seine roten Blütenkerzen empor und kontrastiert sowohl in Form als auch Farbe mit der Rudbeckia, dem Sonnenhut. Es ist ein interessantes Zusammenspiel, das so leuchtstark ist, dass dem Betrachtenden schon von Weitem seine Aufmerksamkeit entlockt.
Der Dritte im Bunde ist das Miscanthus sinensis `Sämling´ (Chinaschilf). Neben den beiden Hauptdarstellern bildet es den perfekten Ruhepunkt. Mit seinen filigranen Ähren, die farblich von braun-gelb ins leicht rote gehen, leitet es ideal von der Bistorta zur Rudbeckia über. Seine langgestreckten Gräser-Blätter bieten einen weiteren Formkontrast zu dem großen ganzrandigen Laub der Bistorta.

Bistorta, Miscanthus und Rudbeckia im Jahr

Die Drei zusammen bilden eine spektakuläre Herbstkombination. Sie lassen sich von Beginn des Frühjahrs an Zeit und treiben erst langsam aus. Sie sparen sich ihre Kräfte für die zweite Jahreshälfte auf, um dann aus dem Vollen schöpfen zu können. Bistorta und Rudbeckia blühen zumeist ab August, dann aber auch bis in den Oktober hinein. Rudbeckia behält überdies wunderschöne wetterfeste Samenstände den gesamten Winter über stehen. Auch das Miscanthus treibt recht langsam aus, bis es im September zu seiner vollständigen Größe herangewachsen ist. Dann zeigt es auch seine filigranen Blütenähren. Im Laufe des Herbstes verliert es seine saftig-grüne Farbe und ziert mit hellen Brauntönen und standfesten Strukturen auch im Winter die Beete. Ein perfekter Beetbegleiter für die zweite Jahreshälfte.

Frühherbstliche Pflanzenkombination im Jahresverlauf

Kombinationen kombinieren

Gerade bei einer Pflanzenkombination, die für eine spezielle Jahreszeit konzipiert ist, fehlen oft Aspekte für den Rest des Jahres. Bei dieser Frühherbstlichen Pflanzenkombination aus Bistorta, Miscanthus und Rudbeckia eignet es sich, sie mit Frühlingspflanzen zu kombinieren. Die spät austreibenden Stauden lassen im Frühjahr reichlich Platz für Geophyten oder frühblühende Stauden. So können das ganze Jahr über attraktive, blütenreiche Orte geschaffen werden.

Lass dich von meinen Pflanzenkombinationen inspirieren und verwandle deine Beete in immer schöne Hingucker.

TIPP:
Herbstlaub
Herbstlaub bedeutet in vielen Augen nur Arbeit. Ständig muss es zusammengesammelt und weggebracht werden…
Dabei steckt im Herbstlaub eine Menge Potenzial!
Herbstlaub kann auf den Beeten verteilt werden und dient als isolierende Mulchschicht. Es düngt und schützt die Wurzelbereiche vor extremer Kälte. Es kann ruckzuck kompostiert werden und ist eine hervorragende Aussaaterde für das Frühjahr. Außerdem kann Herbstlaub in den schönsten Farben gesammelt und zu Dekozwecken verwendet werden.
Sieh doch mal weniger nur die Arbeit, die ein Garten verursacht und öffne dich für die schönen Geschenke, die er für dich bereithält.

____________________________
18.09.2022, Janina Haupt

Weitere Artikel zu dem Thema:



Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare werden vor der Veröffentlichung erst noch manuell freigegeben.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwaltung aktiver Kommentarbenachrichtigungen.