Blattschmuckpflanzen

Große, kleine, schmale, breite, helle, dunkle, einfarbige oder panaschierte… Die Welt des Laubes von Pflanzen kennt keine Grenzen.
Diese Blattschmuckpflanzen bereichern jeden Garten!

Gefallen dir die Blüten von Pflanzen auch so gut wie mir? Ich kann es jedes Jahr kaum erwarten, dass die Apfelknospen aufspringen, dass der Klatschmohn seine Blüten öffnet oder, dass meine Sommerblumen so richtig in Fahrt kommen. Blüten sind einfach bezaubernd. Aber hast du dir den Rest der Pflanzen schon einmal genauer angeschaut? Viele deiner Blütenlieblinge können auch wahre Blattschmuckpflanzen sein!

Blattschmuckpflanzen: Der Klassiker

Ein Dauerbrenner unter den Blattschmuckpflanzen ist eindeutig die Hosta (Funkie). Sie war etwas außer Mode gekommen, erlebt derzeit aber ein unglaubliches Comeback. Funkien werden weniger ihrer Blüten wegen in Pflanzungen integriert, bei ihnen ist es das Laub, das die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Große, ganzrandige, saftige Blätter, die von gelbgrünen bis blaugrünen Färbungen oder fantasievollen, zweifarbige Panaschierungen alles bieten. Insbesondere die dunkleren Sorten sind leider nichts für sonnige Standorte. Gelbgrüne Blattfärbungen tolerieren einige Stunden der Morgen- oder Abendsonne. In schattigen oder halbschattigen Bereichen entwickeln sie sich im Laufe der Zeit zu wunderschönen Horsten, die eine attraktive Fernwirkung mitbringen.

Rotes Laub, nicht nur im Herbst

Blattschmuck zeigt sich nicht bloß in der Größe und Form der Blätter. Spezielle Züchtungen haben ganzjährig rotes Laub hervorgebracht. Diese dauerhaften Farbtupfer sind eine große Bereicherung für ganzjährig attraktive Pflanzungen.

Beispiele für rotlaubige Pflanzen sind:

Filigrane Blattschmuckpflanzen

Insbesondere die Kombination aus verschiedenen Blattschmuckpflanzen verdeutlicht die jeweilige Besonderheit der einzelnen Arten. Die Gegenüberstellung von zwei Gegensätzen hebt beides hervor. So wirken filigrane Blätter neben großblättrigen Pflanzen noch filigraner.
Zarte Blätter sind beispielsweise an Farnen oder Gräsern zu sehen. Aber auch Farne und Gräser nebeneinander gepflanzt wirken überraschend attraktiv. Filigran sind ebenfalls die Blätter von Hemerocallis (Taglilie) oder Achillea (Schafgarbe).

Blumige Grüße!

TIPP:
Sommerzeit ist Gartenzeit
Der Juni steht vor der Tür! Damit beginnt die schönste Zeit des Jahres: Der Sommer!
Schau was die Gärten im Juni alles zu bieten haben: Gärten im Juni

____________________________
29.05.2022, Janina Haupt

Weitere Artikel zu dem Thema:


Garten im Juli

Sommerpause im Garten? Nein! Jetzt wird es erst so richtig bunt. Das steht jetzt im Ziergarten, im Nutzgarten und bei der Rasenpflege an. Allgemeine Gartenarbeiten im Juli sowie alle Mondkalendertage.


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare werden vor der Veröffentlichung erst noch manuell freigegeben.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

19  −    =  15

Verwaltung aktiver Kommentarbenachrichtigungen.