Startseite » Blog » Apfelbaumbestäuber

Apfelbaumbestäuber

Passend zum Beginn der Pflanzzeit gibt es für Euch heute die Partnertabelle für Eure Apfelbäume.

Wer sich zur Erntezeit in diesem Jahr beklagt hat, dass sein heißgeliebter Apfelbaum kaum Äpfel getragen hat, der sollte genau aufpassen: Nahezu alle Apfelbäume sind selbststeril. Das bedeutet, dass sie sich nicht selber bestäuben können. Viele Pflanzen können sich selber bestäuben, Apfelbäume bilden in der Regel aber nicht genug Pollen aus und sind damit auf die Fremdbestäubung angewiesen. Damit die Fremdbestäubung funktioniert, sollte ein potentieller Bestäuberbaum in einem Umkreis von etwa 50 Metern stehen.

Apfelbaumbestäuber für Deinen Apfelbaum

Außerdem solltet Ihr wissen, dass nicht jeder Apfelbaum als Pollenspender für jeden Baum funktioniert. Genau dafür habe ich für Euch eine Partnertabelle mit den passenden Bestäuberbäumen zusammengestellt.

Sie zeigt Euch, welchen Bestäuberbaum ihr zu Eurem pflanzen könnt, um den Ertrag zu steigern. Eine Besonderheit stellen die Bäume mit einem * dar. Dies sind triploide Sorten, die keine anderen Apfelbäume bestäuben können.

Diese Tabelle gibt es für Euch natürlich auch wieder kostenlos zum Download!

Hol Dir die Apfelbaumbestäubertabelle!

Die Apfelbaumbestäubertabelle ist für Dich kostenlos.
Klick einfach auf den Button, trag deine Mailadresse ein und ich sende dir den Downloadlink zu.

Apfelbaumbestäuber

Zur Datei

Datei senden an:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung und bestätige, dass ich, widerruflich, per E-Mail über Neuigkeiten rund um Greendroid informiert werden möchte.

Blütezeiten der Apfelbäume beachten!

Damit die Pollenübertragung erfolgreich sein kann, sollten beide Bäume die selbe Blütezeit haben. Dabei wird in drei grobe Blütezeiträume unterschieden:

  • Frühe Blütezeit: März bis April
  • Mittlere Blütezeit: April bis Mai
  • Späte Blütezeit: Mai bis Juni

Wer bestäubt wen?

Beispielsweise habt Ihr einen Boskoop im Garten stehen. Zur Erhöhung des Ernteerfolgs wird ein Bestäuberbaum (zum Beispiel ein Cox) gepflanzt. Der Cox dient als Bestäuber für den Boskoop, aber der Boskoop (als triploide Sorte) dient nicht als Bestäuber für den Cox. Es müsste ein zusätzlicher Bestäuberbaum für den Cox gepflanzt werden, damit auch dieser reichlich Früchte tragen kann. Ihr braucht also, wenn der Cox bei der Bestäubung ebenfalls unterstützt werden soll, zwei weitere Bäume.

Jetzt den passenden Apfelbaumbestäuber finden:

Nutzt auch gerne unsere interaktiven Felder, um für Euren Apfelbaum den idealen Bestäuber zu finden:


Blütezeitraum:

Die optimalen Bestäubersorten sind:

Falls ihr von der Vielfalt der Sorten fasziniert seid, kann ich Euch die folgende Seite empfehlen. Dort findet ihr noch mehr Apfelbaumsorten:
http://www.obstsortendatenbank.de/sorten.htm

Bis zum nächsten Mal!

TIPP:
Rasen düngen
Für alle diejenigen, die im September nicht daran gedacht haben den Rasen zu düngen, gibt es jetzt nochmal die Chance dies nachzuholen.

Lest dazu gerne nochmal den Eintrag vom 17. März 2019.

____________________________
27.10.2019, Janina Wagner

Weitere Themen zu:
Weitere passenden Artikel:

Kommentare

6 Antworten zu „Apfelbaumbestäuber“

  1. Vielen Dank für den spannenden Beitrag.

    Bei uns im Garten steht eine gelbe Knorpelkirsche, allerdings sind wir große Apfel-Fans und würden gerne noch einen Apfelbaum pflanzen. Ich habe irgendwo gelesen, dass unter Umständen auch Kirschbäume Apfelbäume befruchten können. Stimmt das oder war dies leider eine Fehlinformation und wir müssen in den „sauren Apfel beißen“ und doch eher eine zweite Kirsche pflanzen? Und falls nicht, welche Apfelsorte würden sie uns in diesem Fall empfehlen?

    Vielen Dank 😊

    1. Janina Haupt

      Hallo,
      mir ist tatsächlich nicht bekannt, dass eine Kirsche einen Apfelbaum bestäuben kann. Wenn du noch herausfindest, wo du das gelesen hast würde mich das brennend interessieren!
      Zu deiner Frage: Wenn ihr so große Apfel-Fans seid, solltet ihr unbedingt einen Apfelbaum pflanzen.
      Eine Sortenempfehlung auszusprechen ist sehr schwierig. In erster Linie geht es bei der Auswahl der Sorte dann um den Geschmack. Wenn euch die Sorte nicht schmeckt ist auch keinem geholfen 😉
      Dazu solltet ihr unbedingt auf den Wuchs des Baumes achten. Wo soll er gepflanzt werden? Wie viel Platz ist dort? Wie groß wird die Sorte in ein paar Jahren? Ist ein kleinwüchsiger/säulenförmiger Baum sinnvoller?
      Möglicherweise steht bei euch in der Nachbarschaft ein weiterer Apfelbaum, oder ein Wildapfel, der die Bestäubung übernehmen kann. So braucht ihr keinen zweiten Apfel.
      Alternativ könnt ihr auch in der örtlichen Baumschule anfragen, ob sie euch eure Lieblingssorte mit einem passenden Bestäuber gemeinsam auf eine Unterlage veredeln. So hättet ihr zwei Sorten auf einem Baum, falls ihr keinen Platz für einen zweiten Apfelbaum habt (solch eine Mehrfachveredelung habe ich hier mal kurz beschrieben). Gerade aber kleinwüchsige Sorten bzw. Veredelungen auf schwachwüchsige Unterlagen sind gut für kleine Gärten geeignet. Und für einen Säulenapfel findet sich doch immer ein Plätzchen.
      Ich hoffe ich konnte so erstmal weiterhelfen. Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.
      Blumige Grüße

  2. Anonymous

    Hallo, vielen dank für die tolle Information. Ich konnte allerdings die Sorte Pink lady (malus domestica) nicht finden. Ich suche ein passenden Bestäuberbaum für meine Pflanze. Könnten Sie mir hier hilfen?

    1. Janina Haupt

      Hallo,
      Der Anbau von Pink Lady® ist nicht ganz trivial. Eigentlich ist der Sortenname nämlich ‘Cripps Pink’ und ihr Anbau vom Sortenschutzinhaber streng reglementiert. Nur bestimmten Obsterzeugern ist der Anbau und die Vermarktung der Früchte erlaubt. Von daher habe ich ihn nicht in meiner Liste.
      Da ‘Cripps Pink’ eine Kreuzung aus ‘Golden Delicious’ und ‘Lady Williams’ ist könntest du es mit den Bestäubern dieser Sorten versuchen. ‘Golden Delicious’ ist in der Liste enthalten.
      Andere Quellen empfehlen ‘Braeburn’, ‘Wolf River’ oder ‘Melrose’ als Bestäuber für Pink Lady®.
      Ich hoffe ich konnte dir vorerst weiterhelfen.
      Blumige Grüße
      Janina Haupt

  3. Was es nicht alles für Apfelsorten gibt …

    Glücklich sind dann diejenigen, die einen Apfelbaum gepflanzt haben, auf den zwei oder drei verschiedene Sorten auf einen Stamm aufgepfropft wurden.

  4. Das ist ja cool mit dem interaktiven Feldern!

    Ich weiß nur leider nicht, welche Sorte in meinem Garten steht…

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare werden vor der Veröffentlichung erst noch manuell freigegeben.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

64  +    =  70

Verwaltung aktiver Kommentarbenachrichtigungen.